'Bauer sucht Frau'-Vanessa - 'Ich bin glücklich verliebt'

Nach Planschbecken-Rauswurf äußert sie sich exklusiv gegenüber OK! Online

In der gestrigen So faul, dass Peter irgendwann die Faxen dicke hat, und Vanessa ins Planschbecken schubst Kein Happy End: Milchbauer Peter und Vanessa wurden in der Hofwoche kein Paar Keine Lust auf Zuckerrüben-Hacken: Vanessa bei

Es war der Aufreger der gestrigen "Bauer sucht Frau"-Episode: Der eigentlich gutmütige Milchbauer Peter, 26, warf seine Auserwählte Vanessa eiskalt ins Wasser! Daraufhin reiste die 24-Jährige ab, sorgt nun allerdings via Facebook für neuen Wirbel. OK! Online hakte nach, was da los ist:

Auf ihrer Profilseite verwahrte sich die Altenpflegerin dagegen, faul zu sein, und warf Peter sogar Tierquälerei vor. Den entsprechenden Eintrag löschte sie daraufhin allerdings wieder.

Doch zur Ausstrahlung der gestrigen Sendung, in der sie sich unter anderem weigerte, auf dem Zuckerrüben-Feld zu arbeiten, oder Holz zu hacken, postete sie folgenden Kommentar:

"Krieg mich nimmer vor lachen..... super Schnitt muss man schon mal sagen!!!! :))))"

Auf den Einwand einer Userin, sie habe doch selbst in der Kuppelshow zugegeben, ein faules Mädchen zu sein, und was daran falsch geschnitten sei, erwidert Vanessa: "Nein, natürlich nicht, aber warum musste ich nur (Anm. d. Redaktion: ausschließlich) arbeiten?"

Fühlt sich die rothaarige Kandidatin falsch dargestellt von RTL? Die Vermutung liegt nahe. Doch auf Anfrage von OK! Online will Vanessa ihre Andeutungen nicht präzisieren.

Dennoch scheint sie dem Milchbauer, der sie unsanft ins Planschbecken befördete, und kürzlich enthüllte, sich neu verliebt zu haben, nicht böse zu sein:  "Ich wünsche Peter und seiner Freundin Marion alles Gute, es freut mich für die beiden", betont Vanessa.

Über ihr Aus in der RTL-Show sei sie nicht traurig, erzählt sie uns, und liefert den Grund gleich mit: "Ich bin selbst glücklich verliebt!"

Nicht nur Peter hat also offenbar den passenden Deckel gefunden - auch Vanessa hat einen neuen Mann an ihrer Seite. Mehr möchte die Ex-Kandidatin allerdings nicht preisgeben. "Ich muss so viel Spott ertragen - das hat er nicht verdient selbst zu erleben", erklärt sie.

Tatsächlich ergießt sich über der 26-Jährigen derzeit ein regelrechter Shitstorm - auch auf unserer OK!-Facebook-Seite schreiben sich die User in Rage. Gehässigkeiten wie "Der Wal ist wieder im Wasser" oder "Diese fette und faule Sau hätte ich schon nach 2 Tagen in die Gülle geschmissen und vom Hof gejagt" gehen deutlich unter die Gürtellinie.

Einem OK!-Fan kommen allerdings auch Zweifel: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der sooo faul ist, als Altenpflegerin arbeitet. Da stimmt doch was nicht."