Paris Jackson wurde aus Reha-Klinik entlassen

Nach ihrem Selbstmordversuch befindet sie sich wieder auf dem Weg der Besserung

Knapp ein halbes Jahr ist es her, dass Paris Jackson, 15, versucht hat, sich umzubringen. Die Tochter des verstorbenen Michael Jackson, †54, hatte sich die Pulsadern aufgeschnitten und musste anschließend über mehrere Monate stationär betreut werden. Jetzt wurde sie aus der Reha entlassen.

Endlich geht es für Paris Jackson wieder aufwärts. Ihre Cousine Tanay Jackson bestätigte gegenüber der US-amerikanischen „InTouch“, dass sie mittlerweile wieder Zuhause bei ihrer Familie wohnt.

Die 15-Jährige wurde frühzeitig aus der Therapie-Einrichtung entlassen, da sie sich auf dem guten Weg der Besserung befindet.

In den vergangenen Wochen setzte sich Paris intensiv mit ihren Depressionen auseinander und lernte besser mit ihrer Trauer umzugehen.

Zwar muss sie weiterhin regelmäßig zur Kontrolle die Klinik aufsuchen, jedoch ist es wahrscheinlich das Schönste für Paris, Weihnachten Zuhause verbringen zu können.