Verona wirbt für KiK

Neues Werbegesicht

Schluss mit teurer Designerkleidung von Prada, Armani und Co. In Zukunft muss sich Verona Pooth wohl an T-Shirts, Röcke und Blusen von KiK gewöhnen müssen. Die 40-jährige hat jetzt einen sehr lukrativen Werbevertrag mit dem Textildisco

"Mein Werbevertrag geht über zwei Jahre. Meine Botschaft: Man kann auch für wenig Geld clever einkaufen. Und auch der Humor wird bei den neuen Spots nicht zu kurz kommen", sagte Verona gegenüber "bild.de".

Auf dem roten Teppich plane Verona die Klamotten von KiK allerdings nicht zu tragen. "Das sicher nicht, da KiK keine Abendkleider im Sortiment hat. Aber sonst ganz bestimmt." Finanziell dürfte sich der millionenschwere KiK-Vertrag auf jeden Fall für die ehemalige Werbeikone lohnen. Und nach den schlechten Schlagzeilen der vergangenen Wochen, dürfte Verona bei dem Angebot von KiK nicht lange gezögert haben. Aniko Nadine Kalle, Unternehmenssprecherin von KiK , möchte die Negativnachrichten um Verona und ihren Mann Franjo aber nicht ganz von der Hand weisen: "Natürlich kann man das nicht ganz übergehen, aber auch KiK war schon häufiger in der Kritik. Verona ist ein wahnsinnig offener und ehrlicher Mensch, gibt sich genauso, wie sie ist. Deswegen passt sie so gut zu uns."