Paul Walker- Unglaublich große Anteilnahme an seinem Tod

Fans und Kollegen trauern um den tragisch verunglückten Schauspieler

Paul Walker starb mit erst 40 Jahren. Er hinterlässt eine 15-jährige Tochter †žAll my strength, love & faith to the Walker family during this heartbreaking time. We find our strength.. in his light. Love you brother. Die beiden Schauspieler waren die Stars in den Actionstreifen

Vor rund 24 Stunden starb Paul Walker, 40, bei einem tragischen Autounfall. Fans und Bekannte rund um die Welt können seinen Tod kaum fassen und zeigen ihre Anteilnahme.

Es ist kaum zu fassen. Mit erst 40 Jahren starb der „Fast and the Furious“-Star Paul Walker gestern bei einem Autounfall. Er saß im Wagen eines Freundes, als dessen Porsche gegen einen Baum raste und Feuer fing.

Die Fans und Kollegen des Schauspielers sind geschockt und zeigen auf Twitter, Facebook und Instagram ihre Anteilnahme. Es etablierte sich bereits ein eigener Hashtag „#ripPaulWalker“ und die Facebook-Seite „RIP Paul Walker“ bekam innerhalb 24 Stunden über 1,7 Millionen Likes.

Co.-Star Van Diesel, 46, stellte ein Foto von sich und Paul auf seine Instagram-Seite und kommentierte dieses mit den Worten: „Bruder, ich werde dich vermissen. Ich bin einfach sprachlos. Der Himmel hat nun einen neuen Engel. Ruhe in Frieden.“

Auch Schauspiel-Kollege Dwayne Johnson, 41, trauert um Walker und spricht dessen Familie sein Mitleid aus: „All meine Kraft, meine Liebe und mein Glaube für Walkers Familie in dieser schweren Zeit. Wir finden unsere Stärke in seinem Licht. Ich liebe dich, Bruder."

Das Online Portal „tmz“ zeigt ein Video indem ein Freund von Paul über den tragischen Unfall und missglückte Rettungsversuche spricht. Dieser befand sich ebenfalls auf dem Charity-Event, welches Paul ein paar Minuten zuvor verlassen hatte. Nachdem die Gäste auf der Wohltätigkeitsveranstaltung mitbekamen was passiert war, eilten viele von ihnen sofort zum Unfallort. "Es waren viele Freunde, Bekannte und Angestellte von Paul vor Ort und riskierten ihre eigene Sicherheit. Wir haben versucht das Feuer zu löschen, aber es war einfach zu viel. Paul war eingeschlossen - ich habe ihn auf dem Beifahrersitz gesehen.", so der Freund.

Ansprechbar sei Walker zu diesem Moment bereits nicht mehr gewesen. Als die Polizei am Unfallort ankam, war das Autowrack schon fast vollkommen ausgebrannt.

Laut Blogger Perez Hilton, soll es sich beim Fahrer des Porsches um Hobby-Rennfahrer Roger Rodas handeln, mit dem Walker an der Pirelli World Challenge teilgenommen hatte.