'GTA 5' - Lindsay Lohan will klagen

Die Schauspielerin braucht Geld

Lindsay Lohan, 27, steckt bekanntlich in finanziellen Schwierigkeiten und mit den Rollen sieht es in den letzten Monaten auch nicht gut aus, aber LiLo weiß sich zu helfen: Sie möchte nun gegen "Rockstar Games" klagen.

Die 27-jährige Schauspielerin plant laut "Tmz", gegen die Spieleserie "GTA" vorzugehen und soll bereits ihre Anwälte eingeschaltet haben. Insidern zufolge möchte Lohan "GTA V" verklagen, weil man sie unerlaubt zum Teil des Spiels gemacht haben soll. Von der Klage erhoffen sich die Rechtsvertreter Lohans dem Bericht zufolge eine große Entschädigungssumme vom Hersteller Rockstar Games.

Mit ihrer Klage bezieht sich Lohan unter anderem auf eine Aufgabe in "GTA V", in der der Spieler eine ihr äußerlich ähnliche Frau nach Hause bringen und eine Verfolgungsjagd mit Paparazzi auf sich nehmen muss. Eine andere Sequenz beinhaltet ebenfalls eine ihr gleichende Frau und spielt in einem Gebäude, welches das Chateau Marmont Hotel in Los Angeles darstellen könnte.

Mit dem am Sunset Boulevard gelegenen Haus war Lohan in der Vergangenheit öfter in Verbindung gebracht worden. Im letzten Jahr hatte sie dort sogar Hausverbot erhalten, nachdem sie angeblich über 46.000 US-Dollar Schulden angehäuft hatte. Kurz darauf konnte das Problem allerdings geklärt werden, sodass sie das Chateau Marmont Hotel mittlerweile wieder betreten darf.

Bei der Auseinandersetzung mit "GTA V" handelt es sich derweil nicht um das erste Mal, dass Lohan rechtliche Schritte einleiten lässt. So strebte sie in der Vergangenheit unter anderem bereits Klagen gegen ihr früheres Fashion-Label 6126 oder den Rapper Pitbull an. Letzterer hatte sie in seinem Lied "Give Me Everything" erwähnt, woraufhin sie einen Anteil an seinem Gewinn gefordert hatte.

 

Themen