Lena Meyer-Landrut - so schützt sie sich vor dem Winter

Die Sängerin hat sich ein Schneckenhaus gebaut

Draußen ist es kalt und nass und erst ganz langsam kommt Weihnachts-Vorfreude auf. Das ist auch bei den Promis nicht anders. Damit sie ein plötzlicher Wintereinbruch nicht so überrascht, hat sich Lena Meyer-Landrut, 22, einen cleveren Plan ausgedacht, um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Man erkennt sie kaum wieder. Sie mümmelt sich in ihren großen flauschigen Schal und trägt dazu eine dicke Mütze, damit auch ja kein eisiger Windzug ihr eine Gänsehaut bereitet.

Die Sängerin, die 2010 den Eurovision-Song-Contest mit dem Hit "Sattelite" gewonnen hat, postet auf ihrer Facebook-Seite das Foto, auf dem sie auch eine große Brille trägt.

"Dont worry People es ist Winter. Es ist kalt. Ich will nicht raus (bin in meinem Schneckenhaus) Love, Lena", so ihr Kommentar unter dem Foto.

Die kalten Tage können also kommen und einen Vorteil hat es bestimmt auch - in dem Outfit erkennt sie so schnell nicht jeder auf der Straße.