Mandy Capristo - Würde sie für Özil zum Islam konvertieren?

'Ich finde, da soll jeder machen, was sich richtig anfühlt'

Seit einem guten halben Jahr sind Mandy Capristo, 24, und Mesut Özil, 25, das Fußball-Traumpaar Deutschlands - auch wenn sie ihren ersten Wohnsitz mittlerweile in London haben, wo der Profi-Kicker beim FC Arsenal unter Vertrag steht. 

Als Promi-Pärchen sehen sich die Sängerin und der Fußballer aber nicht, wie Mandy im Interview mit RTL verrät. In ihrem Liebesnest in Hampstead führen sie ein ganz "normales" Leben, wie sie sagt: "Wir sind zwei ganz normale Jugendliche, die jetzt zusammenwohnen und genau dieselben Dinge tun wie andere auch."

Über Hochzeit und Kinder wurde in der Presse bereits viel spekuliert. Das Ex-Monrose-Mitglied hat italienische Wurzeln, Mesut ist Türke. Würde sie für ihn zum Islam konvertieren? 

Mandy antwortet: "Für mich wäre es nichts. Ich bin christlich aufgewachsen. Ich bin nicht super-religiös, aber ich habe auch meinen Glauben." Ein Problem haben die unterschiedlichen Religionen aber scheinbar nie dargestellt:  "Ich finde, da soll jeder machen, was sich richtig anfühlt."

Und so zeigt man Respekt für die jeweiligen Traditionen und Feiertage. Im Moment stecken die Verliebten mitten in den Weihnachtsvorbereitungen, wie Mandy fortfährt: "Wir verbringen Weihnachten bei uns zuHause. Die komplette Familie aus Italien und Deutschland kommt nach London."