Ups! Miley Cyrus kann 170 $-Rechnung nicht bezahlen

Die Kreditkarte der Sängerin wurde in einem Musikgeschäft abgelehnt

Sie ist eine der erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen unserer Zeit. Ihr Vermögen wird auf satte 150 Mio. Dollar geschätzt. Und dennoch versagte ihre Kreditkarte bei einem vergleichsweise niedrigen Betrag von 170 Dollar. 

Die Rede ist von Skandalnudel Miley Cyrus, 21. Der einstige "Hannah Montana"-Star hatte im Freakbeat-Plattenladen in Sherman Oaks ein wirklich unangenehmes Erlebnis, als dort am vergangenen Sonntag, 1. Dezember, ihre Kreditkarte abgelehnt wurde. 

Eigentlich wollte Miley musikalisch nur ein wenig aufrüsten. Das Ladenpersonal freute sich über die zahlungskräftige Kundschaft, doch als Miley ihren Einkauf auf den Ladentisch legte und ihre Karte zückte, staunte sie nicht schlecht, als das Kartenlesegerät sie ablehnte. 

Hat Miley im Vorfeld etwa mit dem Shopping über die Stränge geschlagen? Ein Augenzeuge berichtet: "Niemand in dem Laden hat Miley wirklich wahrgenommen, obwohl sie kaum zu übersehen war. Es waren keine Fans von ihr. Aber es war ihr trotzdem sehr unangenehm, als ihre Karte nicht akzeptiert wurde."

Zum Glück war es nicht das einzige Plastik, das sich in dem Portemonnaie der Sängerin verbarg. Und so griff Miley prompt eine andere Karte, um ihre Schulden zu begleichen.