Paul Walkers Ex ist 'sicher, dass da Speed im Spiel war'

Tragisch: Der Hollywood-Star wollte Aubrianna Atwell zur Beerdigung ihres Vaters begleiten

Aubrianna Atwell ist die Ex-Freundin von Paul Walker (†40). Obwohl das Model und der Schauspieler in Liebesdingen seit Jahren getrennte Wege gingen, hielten sie bis zu seinem Tod freundschaftlichen Kontakt. Ein Freund informierte sie über den tragischen Unfall. 

Atwell sei nach dem Tod ihres Freundes am Boden zerstört, berichtete sie gegenüber der "Daily Mail". Die Zwei lernten sich zu College-Zeiten kennen, verliebten sich ineinander und waren jahrelang ein Paar. 

Auch nach ihrer Trennung verband sie eine enge Freundschaft: "Wir haben immer eine Rolle im Leben des jeweils anderen gespielt. Wir haben jede Woche miteinander geredet. Wir redeten häufig über seine Tochter, die ihm alles bedeutete", so verrät seine Jugendliebe im Interview mit der "Las Vegas Sun". 

Am Tag seines Todes erhielt Aubrianna eine SMS von einem gemeinsamen Freund: "Ruf mich bitte an", hieß es in dieser. Sie habe sofort gewusst, dass etwas nicht stimmte. Walker habe Porsches geliebt, so Atwell weiter. "Ich bin mir sicher, dass da ein bisschen Speed mit im Spiel war."

Besonders tragisch: Für Atwell ist es der zweite schmerzliche Verlust eines Menschen innerhalb weniger Tage: Ihr Vater, der prominente Broker David Atwell, starb vergangene Woche in Las Vegas im Alter von 63 Jahren.

Ausgerechnet Paul habe sie am kommenden Wochenende zu seiner seine Beerdigung begleiten wollen. "Diese beiden Männer waren die Lieben meines Lebens und die wichtigsten Männer in meinem Leben. Ich bin am Boden zerstört."

 

Themen