Beziehungsprobleme? Ellen DeGeneres hilft Britney Spears

Sie hatte einen Streit mit Freund David Lucado

Britney Spears war bei Ellen DeGeneres Die Sängerin redete über ihre Beziehungsprobleme Ellen DeGeneres wollte ihr dabei helfen

Wie gut, dass man Eheprobleme auch im Fernsehen lösen kann. Eigentlich wollte Britney Spears, 32, am Dienstag, 3. Dezember, nur mit Ellen DeGeneres, 55, über ihr neues Album plaudern. Doch anstatt dessen redeten sie über die Beziehung mit David Lucado und was der Grund für einen riesigen Streit zwischen ihm und der Pop-Prinzessin war.

Steht ihre Beziehung etwa vor dem Aus? Die Sängerin ist noch nicht lange mit ihrem Freund zusammen, da sieht es aber schon so aus, als gäbe es die erste richtige Krise. In der Talkshow sprach mit der Moderatorin über ihre Beziehungsprobleme und warum im Moment Funkstille zwischen den Liebenden herrscht.

"Wir hatten gestern Nacht einen Streit. Es ist natürlich seine Schuld. Er hat vergessen, mich anzurufen für eine wirklich lange Zeit", erzählte Brit.

Ganz entsetzt darüber hakte Ellen noch mal nach und wollte alle Details wissen. Die "Work Bitch"-Sängerin enthüllte dann, dass es ganze sechs Stunden waren, in der ihr Liebster sich nicht bei ihr meldete.

Fest entschlossen, dem Problem auf den Grund zu gehen, griff Ellen beherzt zum Hörer und wollte den Schuldigen direkt anrufen.

Doch ganz so dramatisch war es dann wohl doch nicht, wollte Britney nämlich nicht, dass ihr Streit vor Publikum ausgetragen wird.

Falls so etwas aber noch ein Mal passiert, weiß sie ja, von wem sie Hilfe bekommt.

Seht hier das Video: