Angst um Belgiens Kronprinzessin Elisabeth -Nazi-Entführung?

Ein Drohbrief mit rassistischem Inhalt versetzt die Royals in Schrecken

Elisabeth ist die älteste Tochter von Belgiens König Philippe Elisabeth (v. M.) mit König Philippe (h. r.) und Königin Mathilde (h. l.) Angst um Belgiens Kronprinzessin Elisabeth

Angst bei den belgischen Royals: Ein Unbekannter hat in einem Brief angekündigt, die Thronfolgerin Elisabeth, 12, Tochter des belgischen Königs Philippe, 53, entführen zu wollen! Offenbar handelt es sich bei dem Urheber um einen Neonazi.

Der Inhalt sei ausländerfeindlich, ein Logo im Briefkopf erinnere an die Nazi-Flagge. Wie die Tageszeitung „La Dernière Heure“ berichtete, sei der Brief, der ganz Belgien in Angst und Schrecken versetzt, in der Redaktion eingetroffen und an den König adressiert.

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf. Die Polizei bestätigte auf Anfrage der "Deutschen Presseagentur (dpa)" die Existenz des Schreibens, nahm aber zu Details keine Stellung. Die Behörden nehmen den Brief ernst und lassen die Schule von Elisabeth von der Polizei bewachen.

Dem „Belgischen Rundfunk“ („BRF“) zufolge beklage sich der Verfasser des Drohbriefes über die angebliche "Überfremdung" des Landes. Schuld daran trage der König, der nichts dagegen unternehme.

Auf der Website des „BRF“ heißt es, das Schreiben beginne in deutscher Sprache und enthalte die Drohung: „Ich werde die Fürstin Elisabeth wegnehmen“. Am Ende schreibe der Erpresser: „Daß ist kein Scherz“ (mit ß).

Philippe, der im Juli diesen Jahres den Thron bestieg, und Königin Mathilde, haben insgesamt vier Kinder. Elisabeth ist die Älteste von ihnen. 

Themen