Heidi Klum - Pony statt Botox

Das Model hat Angst vor Schönheits-Ops

Deutschlands erfolgreichster Model-Export Heidi Klum, 40, beweist nun wieder einmal, wie sympathisch sie ist. In einem Interview gab die schöne Mama zu, dass sie Angst vor Botox & Co. habe.

Dieses TV-Geständnis ist Gold wert. In einem Gespräch mit "Access Hollywood Live" auf NBC äußerte sich Heidi zu den immer währenden Gerüchten, ein alterndes Model käme ohne Schönheits-Ops heutzutage nicht mehr weit.

"Ganz ehrlich: Ich habe Angst vor solchen Eingriffen. Ich hätte einfach Schwierigkeiten damit, in den Spiegel zu schauen und etwas zu sehen, das ich nicht wirklich bin. Davor habe ich Angst." Deshalb habe die "GNTM"-Chefin bisher noch rein gar nichts an ihrem Körper und Gesicht machen lassen.

Trotzdem ist auch eine Klum nicht gegen Krähenfüße & Co. immun. Doch um dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken, hat Heidi eine tolle Waffe: "Ich habe mir Gedanken gemacht, wie ich meine Falten auf der Stirn wegbekomme. Botox oder Bangs. Ich habe mich für Bangs, also einen Pony, entschieden."

Wunderbar!

Themen