Paul Walker - Seine Fans nehmen Abschied

Tausende versammelten sich zur Trauerfeier am Unfallort

Tausende Fans versammelten sich um Paul Walker die letzte Ehre zu erweisen Sie brachten ihm Blumen, Kerzen und Geschenke Viele von ihnen verewigten sich auf diesem LKW, wie eine Art Trauerbuch Viele Autoliebhaber reisten mit ihren Sportwagen an, so wie es Paul Walker wahrscheinlich auch gewollt hätte

Eine Woche ist der tragische Unfall her, bei dem Paul Walker (40) ums Leben gekommen ist. Am vergangenen Sonntag, den 8. Dezember, versammelten sich seine trauernden Fans am Unglücksort auf der Hercules Road in Santa Clarita, um Abschied von ihrem Idol zu nehmen.

Blumen, Plakate und Kerzen zieren jetzt den Ort, an dem sich der schreckliche Autounfall von Paul Walker ereignete. In kürzester Zeit hat sich dort eine wunderschöne Gedenkstätte gebildet.

Viele Fans reisten mit ihren Sportwagen an, um den „Fast and Furious“-Star zu ehren. Die „Los Angeles Times“ berichtet, dass sogar in einer Kirche in der Nähe der Hercules Road einige Fahrzeuge aus den Filmen ausgestellt sind.

Die Trauerfeier wurde von seinen Anhängern über soziale Netzwerke organisiert. Leider gibt es neben den vielen Menschen, die Anteil am Schicksal des Schauspielers nehmen, auch viele Schaulustige und Skrupellose, die Profit aus seinem Tod machen wollen.

Erst kürzlich wurden zwei Männer wegen Diebstahls verhaftet, weil sie Teile des Unfallwracks klauten. Es geht jedoch noch geschmackloser. Ein Unbekannter soll jetzt den Leichnam des Verstorbenen fotografiert haben!

Er versuchte bereits die Bilder an die Presse zu verkaufen, jedoch hat er noch keinen Abnehmer für die makaberen Fotos gefunden. Zum Glück!

Themen