Russell Crowe ist wieder schlank

Radikaldiät für Robin Hood

Das dürfte Frauenherzen höher schlagen lassen: Russell Crowe hat stolze 25 Kilo abgespeckt und sieht wieder fast wie früher aus. Der Hollywood-Star erschien zur Premiere seines Films "State of Play" sehr schlank, durchtrainiert un

Neben Russell Crowe, erschienen auch Hauptdarstellerin Helen Mirren und Regisseur Kevin MacDonald zur Weltpremiere des neuen Kinofilms "State of Play". In dem Streifen musste Crowe einen kautzigen Journalisten verkörpern, der mit Bäuchlein, Bart und Brille nicht sehr ansehnlich wirkt. Doch Job ist eben Job. Und weil Russell Crowe eben ein echter Profi ist, hat sich der 45-Jährige für die Rolle freiwillig etliche Kilos angefuttert. Doch nach den Dreharbeiten war mit der Völlerei endlich Schluss! "Ich hatte vorher für den Film 'Body of Lies' zugenommen und wog 117 Kilo! Als ich dabei war, wieder abzunehmen, bekam ich die Rolle in 'State of Play'. Und wenn man mit dem Dreh angefangen hat, muss man sein Gewicht halten. So hatte ich ein Jahr lang diese furchtbare Figur. Jetzt wieg ich wieder 85 Kilo und renne durch die Wälder wie Robin Hood!", so Crowe. 

Übrigens, erst im Januar hatten die Produzenten des Films "Nottingham", Sienna Miller gegen Hollywood-Diva Cate Blanchett ersetzt, um die Rolle der "Lady Marian" neben Russell Crowe realistischer wirken zu lassen. "Die Liebesszenen zwischen Crowe und Sienna Miller hätten lächerlich ausgesehen. Er so alt und dick und sie so jung und zart", sagte ein Insider der "New York Post".