Demi Lovato hielt es keine 30 Minuten ohne Kokain aus!

Jetzt spricht sie offen wie nie über ihr Drogenproblem

Drei Jahre nach Beginn ihres Entzugs enthüllt Demi Lovato, 21, in einem Interview mit „Access Hollywood“ neue erschreckende Details über ihre damalige Drogensucht.

Demi Lovato war einer der berühmtesten Disney-Stars und auch musikalisch sehr erfolgreich. Dennoch fühlte sie sich häufig allein. Um die Einsamkeit zu überspielen, begann sie Drogen zu nehmen.

Selbst wenn die Sängerin auf Tour war, musste sie immer sicherstellen, genügend Kokain dabeizuhaben. „Ich habe keine 30 Minuten ohne Kokain ausgehalten, also habe ich es mit ins Flugzeug genommen“, so Demi.

„Ich schmuggelte es hinein und wartete, bis alle in der ersten Klasse schliefen. Ich schlich mich ins Badezimmer und tat es“, verriet der „Camp Rock“-Star.

Demi versuchte, ihre Sucht gemein zu halten. Auch wenn ihre Mutter Dianna ahnte, dass etwas nicht mit ihrer Tochter stimmte. Sie schaffte es jedoch, die Menschen in ihrem nahen Umfeld zu manipulieren und ihr Problem zu vertuschen.

„Ich ging zum Flughafen und ich hatte eine Spriteflasche dabei, die nur mit Wodka gefüllt war, obwohl es erst 9 Uhr morgens war und ich übergab mich im Auto“. Mit 19 Jahren war Demi bereits am Boden.

Sie schaffte es jedoch, sich ihrer Sucht bewusst zu werden und den Kampf aufzunehmen. Heute, nach ihrem Entzug, geht es der Schauspielerin wieder gut.

Themen