Die Boyband 'The Wanted' geht nicht auf Europatournee

Die Fans sind sehr enttäuscht da die Band sämtliche Termine kurzfristig absagte

Große Enttäuschung bei den Fans von „The Wanted". Die britische Boyband sagte aufgrund von familiären Schwierigkeiten ihre Europatournee ab.

Kurz nachdem Max George einige Auftritte in den USA aus privaten Gründen absagen musste, gab die Band bekannt, dass auch die Termine in Europa nicht stattfinden können. Die Mitglieder von „The Wanted" werden ausschließlich einige Konzerte in Amerika und ihrem Heimatland England geben.

Die Fans im restlichen Teil Europas, wo die Jungs ursprünglich im Februar und März touren wollten, sind natürlich enttäuscht. In einem offiziellen Statement entschuldigen sich die Fünf

"An all unsere Fans in Europa: Es tut uns wirklich leid, aber aufgrund unvorhersehbarer Planänderungen, müssen wir die Termine unserer Europatournee im Februar und März absagen."

Die Band, außerdem bestehend aus Siva Kaneswaran, Jay McGuiness, Tom Parker und Nathan Sykes, hofft auf das Verständnis ihrer Anhänger.

Noch ist trotzdem kein genauer Grund bekannt, warum Max George nicht für eine Tour bereit war. Alles was die „Walks like Rihanna"-Sänger auf Twitter verraten ist Folgendes: "Das Geld für die Tickets kann natürlich zurückerstattet werden. Wir hoffen euch ganz bald wieder zu sehen! Die Auftritte in Großbritannien, Irland und den USA sind davon nicht betroffen. Vielen Dank für eure Unterstützung. Liebe Grüße. The Wanted xx."


Themen