Roger Rodas wurde im engen Familienkreis beerdigt

Der Freund von Paul Walker saß bei ihrem tödlichen Autounfall am Steuer

Rennfahrer Roger Rodas, der Ende November zusammen mit Schauspieler Paul Walker bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, wurde am Donnerstag den 12. Dezember im engsten Familienkreis beerdigt.

Laut Online-Dienst 'RadarOnline', fand die Beerdigung an genau demselben Tag statt, an dem die sterblichen Überreste seines Freundes Paul Walker eigeäschert wurden.

Der „Fast and the Furious“-Star soll erst am morgigen Sonntag beigesetzt werden.

Paul Walker und sein Freund Roger Rodas kamen vor zwei Wochen bei einem schweren Autounfall in Kalifornien ums Leben, nachdem sie gemeinsam ein Charity-Event besucht hatten.

Die Fans des hübschen Schauspielers hatten vor sieben Tagen eine inoffizielle Trauerfeier am Unglücksort abgehalten. Sie legten Blumen an der Unfallstelle ab, zündeten Kerzen an und ließen die Motoren ihrer Rennwagen aufheulen, um Paul zu gedenken.