Nelson Mandela in Heimatdorf Qunu beigesetzt

Der südafrikanische Nationalheld findet letzte Ruhe

Zehn Tage nach seinem Tod ist der Freiheitskämpfer Nelson Mandela († 95) in seinem Heimatdorf Qunu im Familiengrab beigesetzt worden. 

Seine Familie und rund 400 Ehrengäste erwiesen dem Friedensnobelpreisträger und Ex-Präsidenten die letzte Ehre. 

Am 10. Dezember fanden sich Tausende Bewunderer und Staatsgäste im FNB-Stadion in Johannesburg zusammen, um sich von dem Anti-Apartheidskämpfer zu verabschieden. 

Nelson Mandela war am 5. Dezember im Alter von 95 Jahren an den Folgen einer langwierigen Lungenentzündung gestorben