Namensänderung? Streit um Paul-Walker-Gedenkstraße

Fans wollen Ort des Unfalls nach dem Hollywood-Star benennen

Paul Walker (†40) ist und bleibt nach seinem tragischen Tod Ende November unvergessen. Tausende Fans sind in Gedenken an den "Fast & Furious"-Star bereits an den Ort gereist, an dem der Schauspieler mit seinem Freund Roger Rodas (✝ 38) verunglückte. Nun haben Aktivisten eine Petition geschaltet, in der sie dazu aufrufen, die Straße, auf der er zu Tode kam, nach ihm zu benennen. 

Könnte die "Hercules Avenue" schon bald "Walker/Rodas Memorial Way" heißen? Ja, wenn es nach seinen Fans geht, die sich für die Umbenennung der Schnellstraße in Santa Clarita, Kalifornien stark machen. 

Die Menschen hätten damit die Möglichkeit, "sich an zwei faszinierende Männer zu erinnern, die auf tragische Weise ums Leben kamen", heißt es in dem Schreiben der Stimmenfänger, die bis jetzt fast 2000 Unterschriften sammeln konnten. 

Doch die Anwohner sind von dieser Idee ganz und gar nicht begeistert. Wie das Online-Portal "Tmz" berichtet, ist die Mehrheit der Bewohner gegen eine Namensänderung der Avenue. "Die Straße kann nur mit Unterstützung der Gemeinde umbenannt werden … also wird das nur ein frommer Wunsch bleiben", zitiert "TMZ" Stadtrat Tim Ben Boydston.