'Glee'-Produzent spricht über das geplante Serien-Ende

Der tragische Tod von Hauptdarsteller Cory Monteith veränderte alles

Das ganze †žGlee Cory Monteith starb im Alter von 31 an einer Überdosis Drogen So glücklich war das junge Paar. Lea Michele wollte ihren Kollegen und Freund sogar heiraten

So schön hätte der Serien-Abschied von den beliebten „Glee"-Darstellern werden können. Doch der tragische Drogen-Tod von Cory Monteith, 31, ließ alles anders werden.

Zum ersten Mal spricht Ryan Murphy der Produzent von „Glee“, über das geplante Ende der amerikanischen Erfolgs-Serie.

In einem Interview beschreibt Murphy den Ablauf der finalen Folge, wäre Hauptdarsteller Cory Monteith noch am Leben.

Die Serien-Figur Rachel, gespielt von Lea Michele, kehrt nach einer erfolgreichen Karriere am Broadway zurück an die Schule in Ohio, wo sie ihre Jugendliebe Finn wieder trifft.

Rachel betritt in der letzten Scene den Klassenraum, in welchem Finn inzwischen unterrichtet und sagt zu ihm: „Ich bin zuhause.“

Leider verstarb Cory, welcher vier Jahre lang den gut aussehenden Frauenschwarm Finn verkörperte, vor sechs Monaten an einer Überdosis.

Besonders tragisch ist, dass mit seinem Tod nicht nur ein Serien-Happy-End zwischen Finn und Rachel unmöglich geworden ist. Die hübsche Lea musste sich auch privat für immer von ihrem Verlobten Cory verabschieden.