Makaber! Michael Schumacher auf Facebook für tot erklärt

Zahlreiche Gedenkseiten für den schwerverletzten Sportler

Michael Schumacher kämpft nach einem Ski-Unfall um sein Leben Makaber: Facebook-Seiten erklären den schwerverletzten Michael Schumacher für tot Seit 1995 skandalfrei verheiratet: Michael und Corinna Schumacher

Das Bangen um Ex-Formel-1-Pilot Michael Schumacher nimmt kein Ende. Nach seinem Ski-Unfall wurde der 44-Jährige von den Ärzten ins Koma versetzt. Auf Facebook macht derweil ein ganz perverser Trend die Runde.

Während zahlreiche prominente Freunde und Anhänger um das Leben des beliebten Sportlers beten, gibt es auf Facebook bereits erste Seiten, die Michael Schumacher für tot erklären. Auf zahlreichen "R.I.P. Michael Schumacher"-Seite tragen sich Fans ein, um ihr Beileid für den Schwerverletzten auszudrücken. 

Über 15.000 Likes konnte einer der Seitenersteller mit der Aufforderung "Like R.I.P Michael Schumacher for Respect" bereits für sich gewinnen - ein makaberer Spaß!

Nach aktuellen Medienberichten haben die behandelnden Ärzte in Grenoble Schumacher nach einer Hirnblutung die Schädeldecke geöffnet. Seine beiden Kinder Mick und Gina-Maria sowie seine Frau Corinna, wachen rund um die Uhr an Schumis Krankenbett. 

Inzwische haben Schumis Ärzte eine Pressekonferenz gegeben, in der sie die Öffentlichkeit über seinen derzeitigen gesundheitlichen Zustand informiert haben. Demnach befindet sich der ehemalige Profi-Rennfahrer noch im künstlichen Koma; über eventuele bleibende Schäden wollte sich das Ärzteteam nicht äußen.

Michaels Familie hat indes ebenfalls ein erstes Statement veröffentlicht, in dem sie sich für die große Anteilnahme bedankt.