Photoshop-Vorwurf gegen Kim Kardashian!

Sie soll bei ihren Kurven digital nachgeholfen haben

Kennen Sie schon die Photoshop-Diät? Man kann essen, was man möchte und das Joggen weglassen. Es geht ganz einfach: Man benutzt ein Bildbearbeitungsprogramm und reduziert die ungeliebten Fettpölsterchen digital. Stars wie Miranda Kerr, 30, schwören auf die Promi-Diät und auch Kim Kardashian, 33, hat sich mit einem Schnappschuss möglicherweise als Fan geoutet. 

Auf Instagram zeigte sich die Reality-TV-Diva wieder einmal sehr freizügig und zeigefreudig. Mit einer Freundin posiert sie vor einem Spiegel für ein Selfie, die beiden eleganten Grazien strecken der iPhone-Kamera ihre prallen Hintern entgegen und Kim demonstriert mit einer seitlichen Körperstellung, wie schmal ihre Taille und wie flach ihr Bauch ist.

Doch würde das in Natura auch so aussehen? Nicht laut Photoshop-Profi Peejie T, der gegenüber "Radar Online" behauptet, dass das Foto manipuliert sein könnte.

Peejie weist auf den Türrahmen links im Bild hin, der gewellt ist. Das würde bedeuten, das Kim ein Tool benutzt hat, dass ihre Brüste vergrößert hat. Zudem soll - fällt uns nicht auf - auch der Boden auf Höhe der Taille leicht verzerrt sein.

Ohje! Eigentlich hätten wir von Kimmy mehr Selbstbewusstsein erwartet!