Krass! Leonardo DiCaprio wäre fast vom Hai getötet worden

Der Schauspieler erklärte gegenüber Ellen DeGeneres, wie es dazu kam

Was für ein Horror! Während manche sich schon bei dem Anblick einer kleinen Spinne vor Angst fast in die Hosen machen, sah sich Leonardo DiCaprio, 39, einem weißen Hai ausgesetzt, der ihn fast zerfleischt hätte.

Auch wenn der etablierte Schauspieler, der seit "Titanic" wohl zu den größten Darstellern in Hollywood gehört, sich in seinen Filmen gerne cool und knallhart gibt, war ihm bei dem Anblick des gewaltigen Fisches wohl ganz anders zumute.

In der Ellen DeGeneres-Show erklärte er, wie es zu der unerwünschten Begegnung kam.

"Ich hatte große Angst vor Haien und als ich 'Blood Diamond' 2006 gedreht habe, steckte ich mit einem großen weißen Hai fest, was wirklich atemberaubend war", so der Darsteller.

Denn eigentlich war der Schauspieler ursprünglich alleine in dem Käfig, der wohl teilweise offen war, doch als ein Thunfisch auf dem Käfig landete, machte der Hai einen großen Sprung, versuchte den Fisch zu fressen und landete dabei teilweise im Käfig.

"Jeweils die Hälfte seines Körpers war innerhalb und außerhalb des Käfigs und ich machte mich ganz flach. Der Hai schnappte mehrere Male um sich, doch ich überlebte", erzählte er.

Diesen Moment wird er wohl nie vergessen. Seht hier das Interview: