Aaron Paul traf gleich zwei Prinzen an einem Abend

Der 'Breaking Bad'-Darsteller bekam Tipps von Michael Jackson

Von so einer Begegnung träumt wohl jeder. „Breaking Bad“-Darsteller Aaron Paul, 34, erzählt jetzt von einem Abend, als er gleich zwei Prinzen begegnete. Einer davon war der "King of Pop" - Michael Jackson († 50).

Vor etwa sieben Jahren schaffte es Aaron Paul über den Freund eines Freundes auf eine Londoner Party von Bruneis Prinzen Nasim zu kommen.

Der 34-jährige Schauspieler verstand sich sofort super mit dem Adeligen, wie er dem Magazin „Details“ verriet. "Wir kamen an und ich sah ungefähr tausend Schafe, die um das Schloss herumstanden und ich sagte, 'Los, laufen wir auf sie zu'. Also jagten der Prinz und die Prinzessinnen hinter ihnen her."

Als wäre Schafe jagen mit dem Prinz von Brunei nicht schon genug traf Aaron auch noch auf den wahren "King of Pop". Der Ausnahme-Musiker Michael Jackson hatte bekanntlich keine leichte Kindheit und wollte seine Erfahrungen mit Paul teilen. 

„Michael und ich hatten ein stundenlanges Vieraugengespräch über Familie und Kindheit. Ich erinnere mich daran, wie er seinen Arm um mich legte und sagte, 'Weißt du, ob du eine schwierige Kindheit hattest oder nicht, es geht immer um Vergebung. Sobald du das realisiert hast, ist es kein Problem mehr. Alles ist kein Problem mehr'", berichtet Aaron später.

Der Schauspieler erinnerte sich ebenfalls daran, dass er den 2009 verstorbenen Künstler damals fragte: "'Willst du einen Shot trinken'? und er darauf, 'Na klar!'"

Diesen Abend wird der „Breaking Bad“-Darsteller sicher niemals vergessen.