Rollstuhlfahrer David Lebuser stürzt bei 'Millionärswahl'!

Wie geht es dem 'Chairskater'?

Schockmoment bei den Proben zur zweiten Liveshow der neuen ProSieben- und Sat.1-Show „Millionärswahl“. Bei den Vorbereitungen für die Show am Freitag, 10. Januar, verletzte sich Kandidat David Lebuser aus Dortmund beim Training mit seinem Rollstuhl.

Der 27-Jährige ist Deutschlands einziger professioneller "Chairskater" und fliegt mit seinem Rollstuhl regelmäßig über Rampen.

Bei den Proben verlor David jedoch das Gleichgewicht, stürzte und brach sich seinen Unterarm. Nach einem Aufenthalt im Krankenhaus wird der „Millionärswahl“-Kandidat Freitagabend trotzdem dabei sein.

„Gott sei Dank kann ich wie geplant meine Geschichte in der Show erzählen. Das ist mir wichtig. Denn mein Sport hat mir nach meinem Unfall das Leben gerettet“, sagt er.

In der Show kämpft David mit sechs weiteren Kandidaten um den Einzug ins Finale und damit um eine Million Euro.

Und das sind seine Gegner: Die Bundesliga -und Freestyle-Kickerin Aylin Yaren, 24, aus Cloppenburg besiegte bereits Franck Ribéry. Das musikalische Allround-Talent Oliver Kuppek, 17, aus Boppard spielt bei dem Daft Punk-Hit „Get lucky“ sein eigenes Hintergrundorchester. 

Die 11-köpfige Tanzcrew Movision aus Berlin fasziniert mit einer Performance aus Tricking, Akrobatik und Kampfsportelementen. Adrenalin-Junkie Stefan Bengs, 27, aus Bestensee zeigt eindrucksvoll, warum er einer der besten Freestyle-Motocrosser Deuschlands ist.

Georg Wurth, 41, aus Berlin hat eine Mission: Gebt das Hanf frei! Und die Action-Street-Comedy-Gruppe NosTeraFuTV aus Thüringen provoziert und unterhält mit Pranks und Stunts.

Wem gönnt Deutschland die Million?

„Millionärswahl“ – acht Shows, ab heute, 9. Januar (donnerstags) auf ProSieben und ab 10. Januar (freitags) in SAT.1, jeweils live um 20.15 Uhr