Keshas Mutter zieht ebenfalls in Klinik ein

Sie möchte ihre Tochter vor Ort unterstützen

So eine Mutter wünscht sich doch jeder! Vor einer Woche wurde Kesha, 26, in eine Klinik eingewiesen, um ihre Essstörung behandeln zu lassen. Jetzt hat sich auch ihre Mutter Pebe Sebert dazu begeben, um ihrer Tochter beizustehen.

Kesha ist zurzeit eine der erfolgreichsten Sängerinnen. Mit ihrer Hitsingle „Timber“ stürmte sie die Charts und in dem dazugehörigen Musikvideo präsentiert sie sich überaus sexy. Aus diesem Grund sollte man eigentlich meinen, dass die 26-Jährige mit ihrem Körper zufrieden ist.

Dennoch stellte sich jetzt heraus, dass sie seit Längerem an einer Essstörung leidet. Angeblich soll Keshas Manager enormen Druck auf sie ausgeübt haben, sodass sie Komplexe entwickelte.

Jetzt äußerte sich die Mutter der erfolgreichen Blondine zu Wort: „Ich lasse mich heute selbst in die Timberline Knolls Klinik einweisen, aufgrund von Posttraumaler Stressbelastung und auf Keshas Bitte hin“, äußerte sie gegenüber dem amerikanischen „People“ Magazin.

Es bleibt zu hoffen, dass die selbstlose Unterstützung ihrer Mutter eine große Hilfe ist und Kesha so schnell wie möglich wieder gesund wird.

Themen