Krass! In Justin Biebers Haus wurden Drogen gefunden

Die Polizei stellte während einer Hausdurchsuchung Ecstasy sicher

Man sollte meinen, jetzt wo Justin Bieber, 19, offensichtlich wieder mit Ex-Flamme Selena Gomez, 21, zusammen ist, sollte der Sänger eigentlich auf Wolke 7 schweben und die ganzen Flausen in seinem Kopf vergessen. Aber Fehlanzeige!

Knapp eine Woche ist es her, dass sich der "All That Matters"-Sänger am vergangenen Donnerstag, den 9. Januar, einen kindlichen Spaß daraus machte und das Haus seines Nachbarn mit rohen Eiern bewarf. Dabei entstand jedoch ein Schaden von knapp 15.000 Euro.

Wie "TMZ" berichtet, durchsuchte die Polizei aufgrund dieses Vorfalls Justin Biebers Haus - und fand Drogen! Große Mengen eines weißen Pulvers lagen offen auf einem Tisch.

Dabei soll es sich jedoch nicht um Kokain handeln, sondern um „Molly“, also Ecstasy in pulverisierter Form. Die Partydroge soll jedoch nicht von dem 19-Jährigen selbst stammen, sondern Eigentum seines Freundes Rapper Lil Za, 20, sein.

Scheint als ob der Bieber noch mal mit einem blauen Auge davongekommen ist. Vielleicht sollte er mal darüber nachdenken, die neu gewonnene Freizeit, durch seinen Rücktritt aus der Musik-Branche, sinnvoller zu nutzen, als mit Kinder-Streichen.