Matthias Schweighöfer - Samenspende für den guten Zweck!

Der 'Vaterfreuden'-Star wäre bereit, sein Sperma zu versteigern

Matthias Schweighöfer, 32, ist aus den deutschen Kinos gar nicht mehr wegzudenken. In seinem neuen Film "Vaterfreuden" spielt der Schauspieler und Regisseur einen ewigen Junggesellen, der sich mit Samenspenden die Kasse aufbessert. Und nun hellhörig werden, Ladys: Eine Spende seines Erbguts schließt der Frauenschwarm auch im wahren Leben nicht aus!

Wie er jüngst in einem Interview mit der "Cosmopolitan" verriet, könnte sich der "Frau Ella"-Darsteller glatt vorstellen, sein Sperma für den guten Zweck zu versteigern: "Das finde ich lustig. Wenn der Erlös einem guten Zweck zugutekommen würde, da sage ich mal spontan, ja, das würde ich tun." 

Der 32-Jährige ist schon so einige seltsame Aktionen seiner weiblichen Fans gewohnt. Wo der sympathische Natur-Lockenkopf auftaucht, ist Kreischalarm garantiert. "Da fliegen auch mal Schlüpfer. Neulich wollte eine meinen Kaugummi weiterkauen. Ich hab ihn ihr gegeben", so Schweighöfer. Dabei sei es den betreffenden Damen "schnuppe, ob ich zweifacher Vater in spe, in einer Beziehung oder Single bin".

Für die Aussicht auf ein Kind mit dem Kinostar wären sicherlich einige Frauen bereit, ein ordentliches Sümmchen hinzublättern. Wir freuen uns erst mal auf sein neustes filmisches Werk. Ab dem 6. Februar gibt es "Vaterfreuden" in den Kinos.