Justin Bieber kurz vor dem Entzug!

Der Sänger konsumiert fast täglich Drogen

Justin Bieber, 19, hat sein Leben scheinbar nicht mehr unter Kontrolle. Immer häufiger greift er zu verschiedensten Drogen, sodass diese mittlerweile zu einem festen Bestandteil in seinem Alltag geworden sein sollen. Angehörige drängen ihn nun zu einem Entzug.

Wenn Justin Bieber so weiter macht wie bisher, sieht seine Zukunft alles andere als rosig aus. Laut der Aussage einiger Personen aus seinem engeren Umfeld gegenüber „TMZ“ nimmt er regelmäßig die sogenannte Droge „Lean“. 

Erst kürzlich outete sich auch Shia LaBeouf als süchtig nach dem Aufputschmittel, das aus verschreibungspflichtigem Hustensaft, Limonade und zerkrümelten Bonbons besteht.

Dazu kommt, dass der 19-Jährige große Mengen an Alkohol konsumiert, sowie verschiedenste Tabletten und auch Marihuana. Von Kokain soll er angeblich die Finger lassen.

Freunde und Familie sind besorgt um den gebürtigen Kanadier. Ein weiteres Problem sind die Folgen der fiesen Ei-Attacke. Eine Gerichtsquelle bestätigte jetzt gegenüber „Radar Online“:

„Wenn Justin für den schweren Vandalismus verantwortlich gemacht und verurteilt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass sein Arbeits-Visum, das ihm erlaubt in den Vereinigten Staaten zu leben, widerrufen wird.“

Es ist also höchste Zeit  für Justin die Reißleine zu ziehen und sein Verhalten zu ändern. Ansonsten wird er die kommenden Wochen entweder hinter den Mauern einer Entzugsklinik oder in Kanada, weit entfernt von seiner Flamme Selena Gomez verbringen müssen.

Themen