Mandy Capristo - So reagiert sie auf Shitstorm

Nutzt sie ihren Freund Mesut Özil nur aus?

Dekadent: Mandy sorgte mit solchen Bildern für einen regelrechten Shitstorm Unter anderem mit diesem Bild auf Instagram brachte Mandy ihre Anhänger in Rage Der Beweis: Mandy Capristo bei einem ihrer Konzerte. Mandy Capristo will nicht das Image einer Spielerfrau

Nachdem vor zwei Wochen ein regelrechter Shitstorm zu einem Instagram-Foto von Mandy Capristo, 23, ausbrach, meldete sich die Sängerin jetzt gegenüber RTL zu Wort uns spricht Klartext.

Seit einem Jahr schon sind Mandy Capristo und der Fußballstar Mesut Özil ein Paar. Sie wirken glücklich, doch ihre Beziehung wird immer wieder überschattet von bösen Behauptungen, Capristo sei bloß eine Spielerfrau und würde ihren Lover nur ausnutzen.

Jetzt äußerte sich Mandy zu den Vorwürfen in einem Interview mit RTL. "In der heutigen Welt, in der wir leben, ist es so einfach, Fake-Profile anzulegen. Es ist so einfach, anonym Menschen runterzumachen", sagt die ehemalige Monrose-Sängerin.

Sie ließe sich in glücklichen Momenten dazu verführen, ihr Glück mit der Welt zu teilen, denn sie "ist auch ein Mensch".

Dennoch sei es ihr wichtig, selbstständig zu sein, sie wolle finanziell unabhängig bleiben und feilt an ihrer eigenen Karriere. "Ich bin einer der letzten Menschen, der seinen Fans irgendeine protzige Message überbringen möchte." Auch Mandys Ex-Freund Kay One findet die Vorwürfe lächerlich.

Um zu beweisen, dass sie sich ihren Luxus auch selbst erarbeitet, postete Mandy diese Woche ein Foto von einem ihrer Konzerte.