Robin Williams zeigt sich nach Herz-OP

Es geht ihm wieder besser

Fans von Robin Williams können aufatmen! Der Hollywood-Schauspieler, der sich Anfang März einer Herz-OP unterziehen musste, ist schon wieder zu Scherzen aufgelegt. Bei Talkmaster David Letterman witzelte der 57-Jährige darüber, die &qu

Im Gespräch sagte Williams: "Ich habe die Herzklappe einer Kuh, was großartig ist, und das Grasen hat richtig Spaß gemacht - und ich gebe großartige Milch, mein Freund. Diese kleine Pause hat mir mehr Energie gegeben, als alles zuvor. Wenn du vom Grasen absiehst, ist es ganz belebend." Der beliebte Komiker und Schauspieler musste vor zwei Monaten alle US-Auftritte seiner "Weapons of Self-Destruction"-Tour absagen, da er wegen Herzrhytmusstörungen in eine Klinik eingeliefert wurde. Während einer aufwendigen OP wurde Williams eine Herzklappe erneutert. Bei David Letterman scherzte der Hollywood-Star nun, dass er und der Talkmaster, der im Jahr 2000 einen vierfachen Bypass erhielt, jetzt in der "Bruderschaft der Reißverschluss-Brustkörbe" seien.

Ganz offen sprach Williams auch über die ersten Symptome seiner Herzkrankheit: "Ich realisiere jetzt, dass Kurzatmigkeit ein Zeichen für 'Herzprobleme' ist, genauso wie Erschöpfung ein Zeichen für 'Alkoholiker' ist."

Zukünftig will sich Williams aber nicht viel Ruhe gönnen: Mitte September will er seine Live-Show durch die USA fortsetzen. Im Kino wird er demnächst im zweiten Teil von 'Nachts im Museum' zu sehen sein.