Es wird ernst - Justin Bieber muss vor Gericht

Am 14. Februar wird der Teenie-Star verhört

Es wird ernst für Justin Bieber: Der 19-jährige Sänger muss sich nächsten Monat vor einem Richter verantworten, nachdem er letzte Woche wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, Fahrens ohne gültigen Führerschein und Widerstand gegen die Staatsgewalt in Miami verhaftet wurde.

Ein Insider verrät "Daily Mail":

"Justin wird am 14. Februar um 9 Uhr morgens verhört werden. Er wird dabei auf Richter William Altfield treffen. Es gibt auch schon einen Gerichtssaal für seinen Fall."

Der problembehaftete Star hat schon seinen Anwalt Roy Black eingeschaltet, der ebenfalls bei der Anhörung anwesend sein soll.

Trotz seiner rechtlichen Probleme lässt sich Bieber scheinbar nicht aus der Ruhe bringen und reiste kurzerhand mit Chantel Jeffries, 21, die Gerüchten zufolge seine neue Flamme sein soll, nach Panama, um übers Wochenende ein wenig Sonne zu tanken.

Indes muss sich der "Beauty and the Beat"-Sänger nicht nur im Bundesstaat Florida wegen rechtlicher Probleme verantworten. 

Mehr rechtliche Probleme

Auch ein Vorfall, bei dem das Haus seiner Nachbarn mit Eiern beworfen wurde, woraufhin ein Schaden in Höhe von 20.000 Dollar (ca. 14 600 Euro) entstand, könnte für ihn Konsequenzen haben. Die Polizei in Los Angeles wird bald Beweise an den Staatsanwalt übergeben, der daraufhin entscheidet, ob Anzeige erstattet wird.

Themen