Nach Familiendrama - Christian Bales Mutter will ihn zurück!

2008 zeigte Jenny James ihren Sohn an - will sie jetzt nur 'Batmans' Geld

Seit dem Familiendrama bei den Bales kurz vor der Premiere von "The Dark Knight" im Jahr 2008 herrschte Funkstille zwischen Christian Bale, 39, seiner Mutter Jenny und Schwester Sharon. Die beiden Frauen zeigten ihn damals wegen Handgreiflichkeiten an, er kam auf Kaution frei.

Damals hatten die beiden Frauen wohl Christians Ehefrau Sandra, 43, beleidigt und ihn um Geld gebeten, woraufhin er angeblich handgreiflich geworden sei.

Zwar wurde die Anzeige später zurück gezogen, doch einen solchen Vertrauensbruch kann man nicht einfach so auslöschen.

Jetzt, nach sechs Jahren, wendet sich die 66-jährige Mutter an die Medien und fleht ihren berühmten Sohn um Kontakt an. Der britischen Zeitung "Sunday Mirror" sagte sie, dass sechs Jahre genug seien und sie ihren Sohn zurück wolle.

"Es ist so traurig, dass wir in all'den Jahren nicht miteinander gesprochen haben", findet sie, und erklärt den jetzigen Zeitpunkt als perfekt für eine Wiedervereinigung der Familie, da sein 40. Geburtstag vor der Tür steht.

Sie hat seine Filme alle auf DVD

Mit dem Geständnis, dass sie alle Filme ihres Sohnes auf DVD habe und im Kino am liebsten allen sagen würde, "dass sie meinen Sohn sehen", versucht sie ihren Stolz auszudrücken.

Jenny schreibe ihrem Sohn regelmäßig E-Mails und Karten zu den Feiertagen: "Ich mache das und tue so, als sei nichts passiert, um ihn über unsere Familie auf dem Laufenden zu halten."

Ohnehin sei ihr nicht ganz bewusst, wie es zu der Situation gekommen sei. Doch ob Verleugnung die richtige Methode für eine Versöhnung ist?

Will Jenny nur sein Geld?

Über Jenny James' Hintergründe und ob sie die Mitleids-Story nur aus Geldgründen an die Zeitung verkaufte, kann nur spekuliert werden. Aber wir hoffen, dass Christian Bale die für ihn beste Entscheidung trifft.