Trotz Trennung - Heidi Klum muss ihrem Ex Gehalt zahlen

Martin Kirsten kassiert 200.000 Dollar im Jahr

Schluss, aus, vorbei: Seit gestern ist Heidi Klum offiziell wieder Single. Die 40-Jährige hat sich nach knapp eineinhalb Jahren Beziehung von ihrem Lover Martin Kirsten, 41, getrennt. Obwohl es keinen Trauschein gab, kassiert er jetzt richtig ab…

Kirsten, der bereits vor der Beziehung für Heidis Sicherheit zuständig war, ist nach wie vor bei ihr angestellt. Und dafür lässt der Südafrikaner sich auch ordentlich bezahlen. Über 200.000 US-Dollar (ca. 147.000 Euro) soll er als Personenschützer im Jahr verdienen - noch. 

Denn obwohl das Ex-Paar laut einer Freundin "im Guten" auseinandergegangen ist, will Heidi nach dem Liebes-Aus auch beruflich schnellstmöglich getrennte Wege gehen. Bis dahin wird sie ihm das Gehalt weiter zahlen müssen, auch wenn er bereits das gemeinsame Anwesen verlassen hat und in sein Appartment in Los Angeles zurückgezogen ist. 

Wieso das plötzliche Liebes-Aus?

Noch immer ist nicht offiziell bekannt, wie es zu der überraschenden Trennung kam. Laut "Bild" war es eben dieses berufliche Abhängigkeitsverhältnis, das schließlich zu Konflikten führte: 

"Die Beziehung hat nie auf Augenhöhe funktioniert“, wird ein Insider zitiert. "Heidi braucht keinen Kerl, um glücklich zu sein und ihr Leben zu finanzieren. Da kann sich ein angestellter Geliebter nie gleichwertig fühlen …"

Ob ihr ein Mann allerdings jemals das Wasser reichen kann? Es wäre Heidi zu wünschen ...