J. K. Rowling - ‚Harry sollte Hermine bekommen’

Eigentlich war ein anderes Ende der Erfolgsreihe geplant

Wer hätte das gedacht? Hatten wir nicht immer schon alle heimlich das Gefühl, dass Harry und Hermine das bessere Paar gewesen wären? Jetzt bestätigte Autorin J. K. Rowling, 48, den Verdacht - es war eigentlich alles ganz anders geplant!

J. K. Rowling verriet jetzt, dass sie selbst gerne Harry an der Seite von Hermine gesehen hätte. Wie das Schicksal es jedoch so wollte, kam alles anders.

„Ich schrieb die Hermine/Ron-Beziehung, als eine Art Erfüllung“, so die 48-Jährige im Interview mit dem „Wonderland“ Magazin. 

Rowling ist sich der Enttäuschung der Fans bewusst

„Ich weiß, es tut mir leid. Ich kann die Wut und den Zorn hören bei manchen Fans, aber ich bin absolut ehrlich, die Distanz hat mir die richtige Perspektive darauf gegeben. Es war eine persönliche Entscheidung“.

Wer weiß, was für ein Ende die ganze Geschichte mit Hermine an Harrys Seite genommen hätte? Dennoch sind wir alle darüber glücklich, dass die Buchreihe mit dem Überleben von Harry endete, und mal ganz ehrlich, Ron und Hermine sind doch ein süßes Paar!

Themen