Krass! Lady Gaga litt 2013 an Depressionen

Die Sängerin wurde schwer enttäuscht

Hüft-OP, Tour-Absage, Manager-Stress und schlechte Kritiken an ihrem Album "Artpop": Das Jahr 2013 ging Sängerin Lady Gaga sehr an die Nieren, so sehr, dass sie mit Depressionen zu kämpfen hatte und erst Anfang dieses Jahres die Kurve kriegte.

"Ich habe eine wirklich harte Zeit hinter mir. Ich habe mich von Menschen ausgenutzt gefühlt, denen ich vertraut habe", erzählt die Sängerin ganz offen im Interview mit "Harper's Bazaar". Zu diesen Menschen zählte auch ihr Manager Troy Carter, von dem sie sich wegen "kreativen Differenzen" trennen musste.

"Ich war nur noch aggressiv"

"Zum Ende des Jahres hin war ich wirklich ziemlich depressiv. Ich war nur noch aggressiv, zynisch und hatte diese unendlich tiefe Traurigkeit, die wie ein Anker war, der mich die ganze Zeit runter gezogen hat", gibt Gaga zu. Sie habe einfach nicht mehr kämpfen können.

"Ich hätte kein Mal mehr für mich selbst einstehen können, wenn mich noch eine einzige Person angelogen hätte. Es fühlte sich an als müsste ich sterben, als würde mein Licht erlöschen." Worte einer Künstlerin, die sonst voller Energie und Leidenschaft ihre Fans, die "kleinen Monster", begeistert.

Sie hat die Kurve gekriegt

Diese dürfen aber nun beruhigt sein: Glücklicherweise kriegte die 'Do What You Want'-Sängerin Anfang Januar 2014 die Kurve und schaffte es, sich auf die positiven Dinge im Leben zu konzentrieren, erklärte sie:

"Ich habe zu mir selbst gesagt: 'Wenn auch nur ein einziges Lichtmolekül in mir drin ist - ich werde es finden und vermehren. Das bin ich meiner Musik schuldig und meinen Fans und meiner Familie."

"Eine Depression nimmt dir nicht das Talent, sie versteckt es nur"

Mittlerweile hat die 27-Jährige nach eigener Aussage die Leidenschaft zu ihrer Karriere wiederentdeckt:

"Eine Depression nimmt dir nicht das Talent, das du hast, sie versteckt es nur. Aber ich werde es immer wiederfinden. Du musst dir nur die Mühe machen, den Funken zu suchen, der übrig geblieben ist."

Hoffen wir, dass das Jahr 2014 mehr Glück für Lady Gaga bereithält.

Themen