Elyas M'Barek ist zurück - Keine Eskorte zur Berlinale

Er trifft in Berlin auf seinen 'Medicus'-Kollegen Tom Payne

Elyas M'Barek kommt anstatt mit einer Eskorte ganz normal mit dem Taxi zur Berlinale Die Polizei-Eskorte wartet in Berlin nicht auf Elyas M'Barek

Elyas M'Barek, 31, meldet sich braungebrannt und erholt aus seinem Urlaub auf dem roten Teppich zurück. Trotz des Erfolgs mit "Fack ju Göhte" wird der Schauspieler nicht etwa mit einer Eskorte zur Berlinale chauffiert, sondern fuhr ganz bescheiden mit dem Taxi.

Auf Twitter begrüßt Elyas die wartende Polizei-Mottorradstaffel: "Berlin, das wäre doch nun wirklich nicht nötig gewesen."

Während der "Türkisch für Anfänger"-Star von einer Fahrt per Eskorte zu der Berlinale träumt, sieht die Realität etwas anders aus - genauer: ein gelbes Taxi wartet auf den 31-Jährigen.

M'Barek fügt hinzu: "Die Eskorte war doch für jemand Wichtigen. Wenigstens werde ich im Taxi mit der Frage nach meiner Herkunft begrüßt."

Auf der Berlinale angekommen gibt es ein herzliches Wiedersehen mit "Der Medicus"-Kollege Tom Payne. Da ist die abenteuerliche Hinfahrt doch glatt vergessen ...