Tessa Mittelstaedt ist Mutter geworden

Die Ex Tatort-Darstellerin hat einen gesunden Jungen zur Welt gebracht

Man kennt Tessa Mittelstaedt, 39, als die Assistentin der Kölner Tatort-Kommissare Franziska Lüttgenjohann. Jetzt spielt sie die wahrscheinlich wichtigste Rolle ihres Leben, die der Mutter.

Bereits seit Januar schwebt die Schauspielerin im Baby-Glück, nachdem sie einen Sohn geboren hat. Sie ist wohlauf und hat sich gut von der Geburt erholt, wie sie gegenüber der „Bild“ berichtete: „Unser Kind ist munter und fröhlich und wir sind sehr glücklich“. 

Abgang mit Höchstleistung

Viele Tatort-Fans sind traurig über den Film-Tod der 39-Jährigen. Im vergangenen Monat war sie zum letzten Mal im Tatort zu sehen, als sie als Geisel genommen und anschließend brutal ermordet wurde. Umso enttäuschter sind die Zuschauer, in Zukunft auf sie verzichten zu müssen.

Neue Rolle in „Morden im Norden“

Zwar wurden die Dreharbeiten zu  „Morden im Norden“ vorerst verschoben, jedoch wird Tessa Mittelstaedt definitiv als Staatsanwältin Elke Rasmussen zu sehen sein. Bis dahin kann sie sich getrost um ihre Familie und den Neuzuwachs kümmern.