Bradley Cooper und Suki Waterhouse verliebt im Weißen Haus

Der Schauspieler und seine Freundin turtelten vor den Kameras

Sollte es zuletzt noch zwischen den beiden Turteltauben gekriselt haben, so scheint es nun Schnee von gestern zu sein. Bradley Cooper, 38, und Suki Waterhouse, 21, waren am Dinestag, 11. Februar im Weißen Haus in Washington zu Besuch.

Zu Gast beim Staatsdinner

Eine riesige Ehre für den Schauspieler und seine Modelfreundin, dass sie zu den rund 300 Gästen des Staatsdinners im weißen Haus gehörten. Umso überraschender, dass sie sich bei diesem angesehenem Event von US-Präsident Barack Obama, 52, und First Lady Michelle Obama, 50, verliebter denn je zeigten.

Neben ihnen waren auch andere Prominente anwesend. Neben Mary J. Blige, 43, und "Lost"-Produzent J.J. Abrams, 47, war zum Beispiel auch das französische Staatsoberhaupt Francois Hollande, 59, mit von der Partie.

"Tut mir Leid, Sir - Was tun Sie hier?"

Ohnehin hat Bradley Cooper momentan Grund zur Freude. Laut "Access Hollywood" kann der "American-Hustle"-Star seine erneute Nominierung kaum fassen:

"In der Lage zu sein, zwei Jahre hintereinander ein Teil dieser Sache zu sein, ich meine, ich warte nur darauf, dass man mich zur Seite nimmt und sagt: Tut mir Leid, Sir - Was tun Sie hier?", zitiert das Internetportal den Schauspieler nach dem Oscar-Lunch am Montag, 10. Februar.

Rosige Zeiten für Bradley Cooper - vielleicht denkt Suki ja auch nochmal über den Umzug nach, den sie Bradley verweigern soll...