Herzogin Kate strahlend, elegant, aber zu mager?

Ihre schlanke Linie schockiert

Schlank war Herzogin Kate schon immer, aber auf neuesten Fotos sieht die 32-Jährige Sympathieträgerin erschreckend dünn aus. 

Elegant, aber mager

Am Valentinstag eröffnete Kate in London den ICAP Art Room (eine nationale Wohltätigkeitsorganisation, die sich um 5-16-Jährige Kinder kümmert, die Schwierigkeiten in ihrem Leben haben) an der Northolt High School.

In dem kobaltblauen Kleid von L.K.Bennett sah die Gattin von Prinz William, 31, wie immer sehr elegant, stylish und strahlend aus, doch selbst das XXS-Outfit schien eine Nummer zu groß für die als sportlich bekannte Herzogin und warf, besonders im schmalen Hüftbereich, unschöne Schlabber-Falten.

Verlobungsring musste verkleinert werden

Ließ sich Kate nach der Geburt von Prinz George Zeit, die Schwangerschaftspfunde wieder loszuwerden, ist sie jetzt umso dünner - kein Gramm Fett ist an ihr zu erkennen, die Beine sind überall gleich breit, die Unterarme sehen sehr muskulös aus.

Kate war schon immer dafür bekannt, diszipliniert auf ihre Linie zu achten. Vor der Hochzeit mit Prinz William soll sie sogar so stark abgenommen haben, dass ihr Verlobungsring verkleinert werden musste.

Schmuck im Wert von mehrehren tausend Euro

Die sonst so sparsame Herzogin trug zu ihrem Outfit zahlreiche teure Schmuckstücke. Die silberne Cartier-Uhr kostet umgerechnet etwa 4350 Euro (£3,550), ihre Kiki Green Ohrringe etwa 1460 Euro (£1,200).

Neben ihrem Verlobungs- und ihrem Ehering trug sie außerdem einen Ewigkeitsring, den Frauen normalerweise nach einer Geburt geschenkt bekommen.

Auch an ihrem royalen Hals hingen Mappin & Webb-Diamanten im Wert von ca. 4800 Euro (£3,950).

Frisch aus dem Karibik-Urlaub

Ihren gesund gebräunten Teint hat Kate übrigens nicht vom englischen Wetter bekommen: Anfang Februar machten die Royals Urlaub auf der Karibik-Insel Mustique. 

Hoffen wir mal, dass Kate vor lauter Spaß einfach noch mehr Kalorien als sonst verbrannt hat...