Jake Gyllenhaal ließ Taylor Swift nach dem Sex sitzen

Und das an ihrem 21. Geburtstag!

Das ist aber nicht die feine englische Art: Jake Gyllenhaal, 33, und Taylor Swift, 24, waren einmal ein Paar - und die Beziehung soll nicht nett auseinander gegangen sein.

Diese Geschichte nimmt vielen jungen Mädchen wohl auch ein bisschen Hoffnung auf die große Liebe: Taylor wurde damals von Jake böse verlassen!

Die verlorene Unschuld

Die beiden erfolgreichen Stars waren von Oktober 2010 bis Anfang 2011 ein Paar und auch recht glücklich. Wie "RadarOnline" jetzt berichtet, soll Jake danach aber wirklich gemein zu Taylor gewesen sein.

Die Country-Sängerin habe an den Schauspieler damals ihre Unschuld verloren. Anstatt sich danach wie ein Gentleman zu benehmen und die Liebe zu zelebrieren, zog Jake sich aber auf einmal zurück.

Und weg ist er!

"Sie dachte, sie würde Jake heiraten, das zeigt, wie verliebt sie in ihn war." Falsch gedacht! Der Womanizer beendete still und heimlich die Beziehung und tauchte plötzlich nicht mehr auf. An Taylors 21. Geburtstag dann der Höhepunkt:

"Taylor dachte, vielleicht plane er eine Art Überraschung. Doch nein, er kam nicht und sie schloss sich im Badezimmer ein und schrie die ganze Nacht."

Es scheint, als habe dieses traumatische Erlebnis ihre Sicht auf die Männerwelt bis heute verändert. Heute ist es nämlich die Sängerin, die nichts mehr anbrennen lässt.