Nach Facebook-Posting - Claudia Effenberg schießt zurück

Die Frau von Stefan Effenberg meldet sich wieder zu Wort

Claudia Effenberg wehrt sich Sie ist mit Stefan Effenberg verheiratet Der Eintrag wurde wieder von ihrer Seite entfernt

Erst am Wochenende sorgte Claudia Effenberg, 48, mit einem Facebook-Eintrag, der kurze Zeit später wieder von ihrer Seite verschwand, für jede Menge Gesprächsstoff. Jetzt meldet sich die blonde Powerfrau zurück und macht direkt mal reinen Tisch.

Als Promi wird so ziemlich alles, was man sagt und schreibt, auf die Goldwaage gelegt. Deswegen sollte man mit seinen Äußerungen besonders vorsichtig sein, möchte man nicht einige Leute gegen sich aufbringen. Das muss nun auch die Frau von Ex-Fußball-Profi Stefan Effenberg, 45, feststellen, die sich wegen einer mysteriösen Trennungs-Nachricht harscher Kritik ausgesetzt sieht.

Denn während sich das Paar bezüglich dazu noch in Schweigen hült, wettern einige User anscheinend fleißig gegen Claudia - doch jetzt gibt sie denen Kontra. 

Erst heute, 18. Februar, schreibt sie bei Facebook: „Das ist eine Gefällt mir Seite und keine.. Ich bin neidisch und frustriert und ich kenne Dich wirklich Seite“.

Eine ganz klare Ansage gegen alle, die sich in irgendeiner Form negativ geäußert haben. Erneut ist das Echo groß. Immerhin gefällt der Beitrag knapp 400 Leuten und Kommentare wie „Ich mag deine Seite und Dich auch, weiter so, liebe Claudia" sind kein Einzelfall.

Ist Claudia selbst schuld?

Doch sieht das so mancher User dann doch anders. „Hallo Fr. Effenberg, damit müssen sie leben, wenn Sie bei Facebook ihr Leben POSTEN… es gibt in dieser Welt sicherlich Wichtigeres als Ihren Beziehungsstatus, sie stehen in der Öffentlichkeit, Sie können doch sinnvolleres tun, wie z.B. arbeiten fr einen guten Zweck oder spenden für Menschen“, so eine Userin.

Doch egal, wie es bei den Effenbergs aussieht, mit dieser Resonanz hat wohl keiner von beiden gerechnet. Kurze Zeit später ist allerdings auch dieser Beitrag verschwunden.