Schlager-Skandal-Beatrice Egli wird von Schweizern ignoriert

Was haben sie gegen das Schlagersternchen?

Großer Aufruhr in der Schlagerszene. Beatrice Egli, 25, wird beim "Swiss Music Award" keinen Preis erhalten! Und dass obwohl sie ein gefeierter Star der Branche ist.

Dass Betarice Egli von den Schweizern ausgegrenzt wird, sorgt für einen riesigen Eklat; die komplette Schlagerszene fühlt sich ausgeschlossen. Oliver Rosa, Organisator der Preisverleihung versucht sich so in einem Interview mit "20min.ch" zu rechtfertigen: 

"Wir haben Beatrice Egli  eingeladen. Es war geplant, dass sie als Laudatorin auf der Bühne steht. Leider musste sie absagen, weil sie am 7. März in Wien für den «Musikantenstadl» probt." Dennoch sind Schlagefans beleidigt, weil die als für einen Preis nicht berücksichtigt wurde.

Oliver Rosa weiter: "Ich kann verstehen, dass die Schlagerszene nicht glücklich ist, dass wir sie im Reglement nicht berücksichtigen. Aber wir haben uns bei der ersten Ausgabe im Jahr 2008 bewusst für Pop und Rock entschieden – das hat nichts damit zu tun, dass wir die Leistung von Beatrice Egli nicht honorieren."

Ahja. Ob Beatrice Egli und dem Rest der Branche diese Erklärung reicht? Fraglich!