Anastasiya Avilova - Was ist dran an Schenkenberg-Affäre?

Das schwedische Model wird sich in der kommenden Woche äußern

"Catch the Millionaire"-Kandidatin Anastasiya Avilova, 25, enthüllt in "Bild", sie habe einen One Night Stand mit dem international erfolgreichen schwedischen Supermodel Marcus Schenkenberg, 45, gehabt. OK! Online hakte bei Schenkenbergs Management nach, was an der Geschichte dran ist.

"Marcus Schenkenberg ist derzeit in NY und auf dem Sprung nach Moskau, wo kommenden Montag auf der CPM-Modemesse die Weltpremiere seiner ersten eigenen Fashion-Collection stattfinden wird. Ein Statement wird Marcus Schenkenberg leider erst kommende Woche abgeben können.

Aber so viel sei gesagt:

Ich persönlich wünsche Anastasiya Avilova und allen anderen Wanna-Be-Famous-Girlz viel Erfolg bei den leider oftmals recht zweifelhaften Versuchen berühmt zu werden", so die klaren Worte von Schenkenbergs Management.

Er soll sie via Facebook kontaktiert haben

Avilova sagt, Schenkberg habe sie auf Facebook wegen ihrer 36 gemeinsamen Freunde angesprochen.

Vom 2. auf den 3. Februar verbrachten die beiden dann die Nacht zusammen in einem Düsseldorfer Hotel. Das TV-Gesicht gibt sich unschuldig: „Ich hatte gar nicht wirklich vor, mit ihm Sex zu haben“.

One Night Stand

 

Dennoch kam es zu einer leidenschaftlichen Nacht und im Nachhinein schwärmt Anastasiya von Marcus’ Fähigkeiten im Bett:

„Er ist im Bett so gut, wie er aussieht“. Auch wenn beide das Miteinander genossen haben, so soll es angeblich bei einer einmaligen Sache bleiben. 

Wir sind gespannt, was Marcus Schenkenberg davon hält, dass Anastasiya so öffentlich über ihre angebliche Liaison plaudert!