Aniston und Butler spielen Mr. & Mrs. Smith

Rache ist sexy

Ein ganz besonderes Remake: Jennifer Aniston wird die neue Mrs. Smith. An
der Seite von Gerard Butler will sie sich endgültig an Angelina Jolie rächen.

Für sie war der Actionthriller vermutlich ein Horrorfilm. Schließlich zerstörte „Mr. & Mrs. Smith“ (2005) die Ehe von Jennifer Aniston, 40. Das ist inzwischen belegt: „Nicht viele Menschen können einen Film sehen, in dem sich ihre Eltern verliebt haben“, freute sich Angelina Jolie, 33, im letzten Jahr für ihre Kinder. Und räumte so ein für allemal mit dem Ammenmärchen auf, sie und Brad Pitt, 44, seien erst nach dessen Scheidung von Jennifer im Herbst 2005 zusammengekommen.

Möglich, dass Jennifer sich die heißen ­Liebesszenen von John und Jane Smith nie angesehen hat. Umso erstaunlicher, dass sie nun eine Art Remake des Thrillers drehen will. ­Pikanterweise mit Gerard Butler, 39 („P.S. Ich liebe Dich“). Mit ihm wird Aniston seit letztem September ein recht inniges Verhältnis nachgesagt. Wie in „Mr. & Mrs. Smith“ sollen beide nun auch ein aufeinander angesetztes Auftragskillerpärchen spielen.

Ob „Bounty Hunter“, so der Arbeitstitel, ähnlich erfolgreich sein wird wie seine Vorlage? Allein in Deutschland lockte „Mr. & Mrs. Smith“ 3,5 Millionen Zuschauer ins Kino. Vermutlich besitzt ein Gerard Butler nicht die Anziehungskraft von Brad Pitt. Und ob Jennifer so kaltblütig töten kann wie Angelina, sei auch mal dahingestellt. Viel wichtiger ist wohl, dass sie offensichtlich keine Angst mehr hat vor einem Vergleich mit ihrer Rivalin. Umso weniger vielleicht, seitdem sie, jüngsten Gerüchten zufolge, wieder in intensivem Kontakt mit ihrem Ex-Mann steht. Aufregende Zeiten für Jennifer: Ihr aktueller Filmpartner Jason Bateman schwärmt von den Kussszenen mit ihr, außerdem ist von einer Affäre mit Bradley Cooper die Rede … Sieht ganz so aus, als habe sich das Leben der Schauspielerin vom Horrorfilm zur Romantikkomödie entwickelt. Und die besitzen bekanntlich ein Happy End.

Nicolle Hofmann