Königlicher Fußabdruck von Prinzessin Madeleines Tochter

Wird sie in die Fußstapfen ihrer Mutter treten?

Gestern gab es die bisher wohl größte Überraschung des Jahres! Prinzessin Madeleine von Schweden, 31, brachte viel früher als gedacht ihre kleine Tochter zur Welt. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wird die Kleine eine echte Prinzessin, wie ihre Mutter?

Auch wenn es nach so kurzer Zeit natürlich noch keine Bilder des royalen Nachwuchses gibt, so wurde jetzt bereits ein Fußabdruck des Sprösslings veröffentlicht. Mit diesem auf dem Arm trat Vater Chris O’Neill, 39, heute vor die Presse in New York und berichtete stolz: „Sie sieht aus wie ihre Mutter“.

Wie die Mama so die Tochter?

Die potenzielle Prinzessin hat dunkelbraune Haare, ist 50 Zentimeter groß und wiegt 3150 Gramm. Nur der Name wurde leider nicht genannt: „Ich darf ihn nicht nennen“, so der frischgebackene Papa.

Aber wird sie denn nun in die Fußstapfen ihrer Mutter treten? „Es ist nicht klar, ob sie Mitglied des Königshauses wird oder nicht“, erklärte der Historiker Herman Lindqvist der schwedischen Tageszeitung „Svenska Dagbladet“.

Da Madeleine eine Prinzessin ist, Christopher O’Neill aber kein Prinz, ist es noch nicht absehbar. Er hatte bei der Hochzeit im Juni 2013 einen Prinzen-Titel abgelehnt und auch die schwedische Staatsbürgerschaft nicht angenommen.

Ein Platz in der Thronfolge ist sicher!

Ein anderer Hofexperte Roger Lundgren ist jedoch sicher, dass die Neugeborene den Titel „Prinzessin“ tragen wird und einen Platz in der Thronfolge erhält. Wie sich die Royals am Ende entscheiden werden, wird eine Hofsprecherin in der nächsten Woche bekannt geben.