Eurovision Song Contest - Deutscher singt für Lettland

Der Bochumer will in Dänemark den Sieg holen

Ein Deutscher steht jetzt bereits schon für den Eurovision Song Contest in Dänemark fest. Es ist der aus Bochum stammende Sänger Jöran Steinhauer, der mit seiner Band "Aarzemnieki" (z. Dt. Ausländer) für Lettland ins Rennen geht. 

Er konnte sich mit seinen vier Kollegen gegen die nationale Konkurrenz durchsetzen und wird im Mai gegen Europa antreten. 

Der deutsche Sänger Jöran Steinhauer, 27, wird beim Eurovision Song Contest zwar nicht für seine Heimat - dafür aber für seine Wahlheimat Lettland mit dem Indie-Folk-Song "Cake To Bake" an den Start gehen. 

Samstagnacht, 22. Januar, wurde Jöran beim nationalen Vorentscheid zum Sieger gewählt und freut sich riesig über das Ticket zum ESC: 

"Danke, Lettland. Ich weiß das zu schätzen", freute sich Steinhauer auf Lettisch nach der im Fernsehen übertragenen Entscheidung, die von einer Jury und dem Publikum getroffenen wurde.

Wer geht für Deutschland ins Rennen?

Noch steht nicht fest, wer die Bundesrepublik in Dänemark musikalisch vertreten wird. Die Entscheidung fällen am 13. März die Zuschauer beim großen TV-Vorentscheid.