Jennifer Lawrence hielt BAFTA-Award für einen Scherz

'Es war eine riesige Überraschung'

Jennifer Lawrence, 23, gehört zu den vielversprechendsten Jungschauspielerinnen unserer Zeit. Einen Oscar darf sie bereits ihr Eigen nennen, auch in diesem Jahr hat sie gute Chancen, einen der begehrten Goldjungen mit nach Hause nehmen zu dürfen. 

So ganz scheint sich der "Tribute von Panem"-Star aber noch immer nicht an den Ruhm gewöhnt zu haben. Und so staunte J-Law nicht schlecht, als man ihr von ihrem kürzlich dazugewonnenen BAFTA-Award erzählte. 

J-Law machte blau

Als der britische Filmpreis in der vergangenen Woche verliehen wurde, wurde Lawrence gerade für ihre Rolle der "Mystique" in der neuesten Fortsetzung der "X-Men"-Filmreihe geschminkt. Da sie arbeitete, musste der "American Hustle"-Regisseur David O. Russell den Preis für die beste Nebendarstellerin in ihrem Namen in Empfang nehmen. 

"Fi*** euch!"

Wie sie in einem Interview mit "Deadline" erklärt, kam der Gewinn für sie vollkommen unerwartet: "Oh, es war eine riesige Überraschung. Ich wusste gar nicht, dass die BAFTAs an diesem Tag stattfanden. Ich hatte jedenfalls niemals erwartet, einen zu gewinnen, deshalb habe ich überhaupt nicht daran gedacht. Ich wurde gerade blau angemalt und mir wurde gesagt, ich hätte gewonnen. Ich meinte dann, 'Fi*** euch!', aber sie meinten das wirklich ernst."

Herzerwärmend bescheiden, diese J-Law. So langsam dürfte sich die Schauspielerin einen größeren Trophäenschrank zulegen. Denn der BAFTA wird mit Sicherheit nicht ihr letzter Award gewesen sein.