Sila Sahins GZSZ-Ausstieg - 'Der richtige Zeitpunkt'

Die Schauspielerin spricht über die Gründe für ihr Serien-Ende

Es war die Schock-Nachricht bei „GZSZ“: Sila Sahin, 28, steigt aus. Und das aus heiterem Himmel. Gestern Abend gab die Soap-Darstellerin bekannt, dass sie nicht mehr für die beliebte Vorabendserie vor der Kamera stehen wird und noch am gleichen Tag ging die letzte Folge mit ihr auf Sendung. Jetzt sprach sie erstmals über ihre Beweggründe.

Die Nachricht über ihren Ausstieg muss die Fans von Sila Sahin mehr als hart getroffen haben. Es wird keine weiteren Folgen mit Ayla Höfer geben. Dennoch war es keine leichte Entscheidung, sich von „GZSZ“ zu trennen.

„Ich habe mir die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht. Während meines Urlaubs in den vergangenen Wochen habe ich viel nachgedacht, mich mit meiner Familie und mit Freunden beraten. Letztendlich habe ich entschieden, dass jetzt der richtige Zeitpunkt zum Ausstieg ist, da sich meine Rolle in der Serie ebenfalls verabschiedet. Ayla wird eine Ausbildung als Fitness-Trainerin beginnen“, so die Schauspielerin gegenüber der B.Z..

Sila ist gerührt über die trauernden Fans

Über Facebook wurde Sila regelrecht mit Nachrichten überschwemmt: „Ich habe es noch nicht geschafft, jede einzelne Mail oder jeden Facebook-Post zu lesen - dafür sind es einfach zu viele. Doch die Anteilnahme der Fans geht mir sehr nah und tut trotz allem Abschiedsschmerz auch sehr gut. Gerade meine Fans haben mir in den vergangenen Jahren immer wieder viel Freude gemacht, mich immer unterstützt“. 

Und wie geht es jetzt weiter?

Die 28-Jährige sprach ebenfalls über ihre berufliche Zukunft nach „GZSZ“: „Noch ist nichts zu 100 Prozent entschieden oder gar spruchreif. Doch natürlich habe ich mir alles gut überlegt. Es gibt verschiedene Angebote für unterschiedliche Projekte, ob neue Serien-Highlights, TV-Events oder Moderationen. Damit ich genau das mache, was zu mir passt und was ich am besten kann, will ich alles genau abwägen und auch neue Sachen probieren. Und natürlich bleibe ich ein Gesicht der DKMS“.

Jetzt widmet sich Sila ihrer Familie

„Ich bin sehr glücklich und freue mich, dass ich künftig mehr Zeit mit meinem Freund und meiner Familie verbringen kann. Vieles ist in den letzten fünf Jahren zu kurz gekommen. Kein Wunder bei über 250 Drehtagen im Jahr.“ Wir wünschen ihr alles Gute!

Themen