Obduktionsbericht klärt Philip Seymour Hoffmans Tod

Koks, Heroin, Aufputsch- und Beruhigungsmittel

Jetzt wurde der Obduktionsbericht im Falle von Philip Seymour Hoffmans Drogen-Tod bekannt. Er starb an einem tödlichen Mix aus Medikamenten.

Knapp einem Monat nach dem tragischen Tod von Philip Seymour Hoffman, †46, ist die genaue Todesursache geklärt. Der erfolgreiche Schauspieler starb an einem heftigen Drogen-Mix.

Am 2. Februar nahm Hoffman in seiner New Yorker Wohnung eine Mischung aus Kokain, Heroin, aufputschenden Amphetaminen und dem Beruhigungsmittel Bezodiazepin zu sich.

Das gab eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in New York am vergangenen Freitag bekannt. Der Tod des Hollywood-Stars wurde trotz allem als Unfall gewertet.

Der dreifache Familienvater ist nicht der erste berühmte Schauspieler, der an einem Mix aus Heroin und Kokain verstorben ist. Auch der erst 23 Jahre alte River Phoenix, und Kollege John Belushi, †33, brachte diese tödliche Mischung um.